Presse

BVLEG auf den Berliner Energietagen 2014

Berlin, 21.Mai 2014

 

Am 21.Mai 2014 haben im Rahmen der Berliner Energietage über 100 Teilnehmende zum Thema des BVLEG-Panels „Energetischen Stadtsanierung: vom integrierten Konzept zum Sanierungsmanagement“ diskutiert. Das wichtigste Fazit: 1. Erfolgreiche energetische Stadtsanierung braucht qualitativ hochwertige Konzepte und ein kompetentes Sanierungsmanagement – am besten aus einer Hand. 2. Erfolgreiche energetische Stadtsanierung ist eine Gemeinschaftsaufgabe aller Akteure vor Ort!

LEG-Preis 2014: Ideen und Konzepte für die Nachnutzung militärischer Liegenschaften gesucht

Berlin/Bonn 18.03.2014

Die Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften loben in Kooperation mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) den interdisziplinären Nachwuchswettbewerb „LEG-Preis 2014 Konversion: Flächen – Wandel – Perspektiven“ aus. Mit dem LEG-Preis suchen die Auslober nach innovativen Ideen, quergedachten Strategien und städtebaulichen Antworten auf die Konversionsaufgaben für die „Cambrai-Fritsch-Kaserne“ und die „Jefferson-Siedlung“ in Darmstadt, die „Mansergh-Barracks“ in Gütersloh, die „Carl-Schurz-Kaserne“ in Hardheim und die Kaserne „Ebkeriege“ in Wilhelmshaven.

Die Studierenden können einen Standort auswählen und für diesen einen Wettbewerbsbeitrag entwickeln. Der Startschuss für den Wettbewerb ist gefallen. Abgabetermin ist der 15. September 2014. Die feierliche Preisverleihung wird im Januar 2015 in Berlin stattfinden.

Hohes Preisgeld für gute Ideen.

Pressmitteilung downloaden

LEG-Preis 2014

Berlin, 30. Januar 2014 - Die Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften loben im Sommersemester 2014 in Kooperation mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), den LEG-Preis 2014 „Konversion: Flächen – Wandel – Perspektiven“ aus.
Dieser interdisziplinäre Nachwuchswettbewerb „LEG-Preis“ zu aktuellen Themen aus der Planungspraxis, richtet sich an Studierende der Fachrichtungen Architektur, Stadt- und Raumplanung, Umwelt- und Landschaftsplanung, Geographie, Soziologie und Immobilienwirtschaft sowie verwandte Disziplinen.

Für den LEG-Preis 2014 „Konversion: Flächen – Wandel – Perspektiven" sind die Studierenden gefordert für die Standorte Wilhelmshaven, Gütersloh, Darmstadt und Hardheim“, Ideen und passgenaue Konzepte für

die klassischen Konversionsthemen Nutzungskonzept, Marktgängigkeit respektive Wirtschaftlichkeit sowie Einbindung in die bestehende Siedlungsstruktur zu entwickeln.

▸ Zum LEG Preis 2014

Pressemitteilung

Berlin, 3. Dezember 2013 - Klaus Göttsche, 67, Geschäftsführer der LEG Entwicklung GmbH ist seit 28.11.2013 neuer Präsident der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften. Er folgt auf Franz Meiers, 57, Geschäftsführer der NRW.URBAN GmbH.
„Die Stärkung der Städtebauförderung im Koalitionsvertrag bringt Rückenwind für die beginnende Amtsperiode“, meint der neue Präsident Herr Göttsche. „Wir bieten unsere Expertise bei der Weiterentwicklung dieses wichtigen Instrumentes für die Stadtentwicklung an“, führt er weiter Richtung Bund aus. Zwei weitere große Themen für die Stadtentwicklungsgesellschaften sind:

„KLIMA WANDELT STADT“: LEG-Preis für Klimaanpassungskonzepte vergeben

Berlin, 22. Januar 2013 – Gesucht und gefunden wurden Klimaanpassungskonzepte für den innerstädtischen Platz „Konstablerwache“ in Frankfurt am Main. Am Donnerstag, den 17. Januar 2013, sind in Berlin bei einem gemeinsamen Neujahrsempfang der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften (BVLEG) und des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) zum 40. Mal die LEG-Preise verliehen worden. Zu den Gästen zählten neben dem Hessischen Minister für Bundesangelegenheiten Michael Boddenberg und dem Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Rainer Bomba auch Abgeordnete aus dem Deutschen Bundestag sowie weitere Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Fünf studentische Teams wurden für ihre Impuls gebenden Arbeiten auf dem Gebiet der Anpassung von Städten an die Folgen des Klimawandels ausgezeichnet. Der LEG-Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

„KLIMA WANDELT STADT“: LEG-Preis 2012 für Klimaanpassungskonzepte vergeben

Berlin, 22. Januar 2013 - Gesucht und gefunden wurden Klimaanpassungskonzepte für den innerstädtischen Platz „Konstablerwache" in Frankfurt am Main. Am Donnerstag, den 17. Januar 2013, sind in Berlin bei einem gemeinsamen Neujahrsempfang der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften (BVLEG) und des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) zum 40. Mal die LEG-Preise verliehen worden. Zu den Gästen zählten neben dem Hessischen Minister für Bundesangelegenheiten Michael Boddenberg und dem Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Rainer Bomba auch Abgeordnete aus dem Deutschen Bundestag sowie weitere Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Fünf studentische Teams wurden für ihre Impuls gebenden Arbeiten auf dem Gebiet der Anpassung von Städten an die Folgen des Klimawandels ausgezeichnet. Der LEG-Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

LEG-Preis 2012: KLIMA WANDELT STADT

Berlin, 15. März 2012 Der interdisziplinäre studentische Planungswettbewerb der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften, LEG-Preis, findet in diesem Jahr unter dem Thema „KLIMA WANDELT STADT“ statt. Am Beispiel dreier typischer innerstädtischer Quartiere der Stadt Frankfurt am Main sollen Strategien zur Klimaanpassung entwickelt werden. Von den Teilnehmern wird ein städtebaulich/architektonisches Konzept mit positiven Wirkungen, zur Verringerung der sommerlichen Hitzebelastung in der Stadt sowie einer entsprechenden Verbesserung des Mikroklimas, erwartet. Die besten Arbeiten werden mit Preisgeldern von bis zu 5000 € prämiert.

LEG-Preis 2012: KLIMA WANDELT STADT

Berlin, 14. März 2012 - Am 15.03.2012 erfolgt der offizielle Startschuss des LEG-Preises 2012, einem interdisziplinären studentischen Planungswettbewerb der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften zum Thema "KLIMA WANDELT STADT". Am Beispiel dreier typischer innerstädtischer Quartiere der Stadt Frankfurt am Main sollen Strategien zur Klimaanpassung entwickelt werden. Von den Teilnehmern wird ein städtebaulich/architektonisches Konzept mit positiven Wirkungen, zur Verringerung der sommerlichen Hitzebelastung in der Stadt sowie einer entsprechenden Verbesserung des Mikroklimas, erwartet. Die besten Arbeiten werden mit Preisgeldern von bis zu 5000 € prämiert.

Konversionskonferenz der BIMA: Experten der BVLEG stehen mit Rat und Tat bereit

Berlin, 02. Februar 2012. Konversionsexperten der BVLEG Unternehmen sind auf der Konversionskonferenz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) am 7.2.2012 im Berliner Congress Center am Alexanderplatz in der Zeit von 10.00 bis 20.00 Uhr mit einem Messestand präsent. Die Konferenz richtet sich vor allem an von der Bundeswehrstrukturreform betroffene Kommunen.

Neuer Präsident der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften gewählt

Berlin, 06. Dezember 2011. Franz Meiers (55), Geschäftsführer von NRW.URBAN, ist seit 1. Dezember neuer Präsident der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften (BVLEG). Für die nächsten zwei Jahre wird er die Interessen der Mitgliedsunternehmen in den verschiedenen Bereichen der Stadtentwicklung auf Bundesebene vertreten.